Geschichten aus dem Bully-Haus

 

 

Geburtstag im Bully-Haus

Weit hinten drauß` im Odenwald,
da ist`s im Winter bitterkalt.
Es friert, es schneit, es bläst der Wind,
dass man die Wege kaum noch find`.
Zuhause bleibt ein jeder brav-
der Odenwald hält Winterschlaf.
Doch heute da herrscht reges Treiben,
und keiner will zuhause bleiben.
Die Kühe schlittern über`s Eis,
die Magd macht schon mal Glühwein heiss,
die Gänse, Hühner und das Schwein,
die machen sich besonders fein,
der Bauer und die Bäuerin,
es stapfen all zu Gudrun hin
und dort, direkt vor`m Bullyhaus,
da packen sie die Noten aus
und selbst das allerkleinste Entchen,
singt Gudrun ein Geburtstagsständchen.
So ist`s im Odenwald der Brauch
und wir zwei beide machen`s auch .
Wir singen laut " HOCH SOLL SIE LEBEN!!!!"
mit Allem, was die Stimmen geben.
So wie Du bist, so bleibe bitte,
das beste Stück in unsrer Mitte!
(Komponiert und gesendet von Cordula - vielen, lieben Dank dafür.)

10 Jahre Bully-Haus

Manchmal Mühe manchmal Plage, immer Freude und viel Liebe und die Freunde auch mal falsche ( lernst nie aus, Du dumme Kuh, denkst jeder ist wie Du,  ziehst dir an den falschen Schuh.......)

Bullys liebst Du - ach wie nett, nicht immer sind`s die Leut dazu.

Diese Hunde haben Klasse, sind 'ne ganz besondre Rasse, ist das leider nun entdeckt läuft's nicht immer so korrekt

und die Moral von der Geschicht'...................trau niemals...................nicht!

Tango, Till und Troll

Wieder mal auf Schritt und Tritt, 
laufen bald 3x4 Bullyfueßle mit uns und den „Großen" mit.
Und leider war`s ein Kaiserschnitt -
Doch Mama und die Babys, die sind fit.
Danke Susi, du bist Klasse, bist ein Musterbild für unsre Rasse, 
denn auch jetzt in dieser dummen Sache, 
hast Du bewiesen, wir sind unschlagbar: 
Kaiserschnitt das sollte nicht sein - ist`s dann mal so, dann knien 
wir uns rein, wie soll es auch anders sein.
Frauchen ist zwar etwas grauer, der Friseur ist gar nicht sauer: 
Farbe, Schere dann daheim: Flips und 
Chips, Rumkugeln und Fondant, ruck zuck ist sie wieder „ Schlank!"
Chef des Hauses, schon leicht sauer, aber seine Frau hat Power;
ganz egal wie das so tut - Hauptsache dem Hund geht's gut.


Wie ist es mit Euren ( Zucht ) Erfahrungen ??????? Meldet Euch mal.

Erster Ausflug (S-Wurf)

Endlich nicht mehr kalt und nass, das macht unseren Bullys Spaß.
Sonne scheint, die Vögel zwitschern...
Alle Babies jetzt mal raus, der erste Ausflug vor das Haus
Ach was gibt es da zu sehen.??????
Menschen, Autos, Tannengrün, Steine, Wurzeln ach wie schön 
und da fliegt noch mit Gebraus ein „Düsenjäger" übers Haus.
Soviel Neues, Unbekanntes macht den Babies gar nichts aus, sie schwärmen in die Welt hinaus.
Rennt hin und her, die kleine Bande, 
über all die Näschen rein, wird’s wohl was zum Fressen sein.....????
Und ich sause hin und her. Schau, pass auf, was hat den der.?????? 
Was hat Sofie da gefunden???? Und so dreh'n wir unsre Runden........!!!!!

So das war’s: der erste Ausflug mit viel Spaß

Bully-Christkind

Hallo, wir erzählen Euch was:
Ein Bully-Christkind gibt es das???????
Ja, Ihr könnt es ruhig glauben, ohne Euch den Schlaf
zu rauben.
Es schüttet viel Liebe über Euch aus, und es war zu
Besuch:
Im Bully-Haus.
Wir haben gesprochen von Freude und Leid, für beides
ist wie immer die Zeit.
Christkind sagt, wir sollen Euch grüßen, Ihr sollt jedes
Glück genießen.

Alles Liebe und Gute von den Bully-Häuslern aus Rittersbach

Pflegeleicht

 Bully-Hunde, ob groß ob klein 
sind gottlob keine Engelein:

Liebt man nicht des Nachbars Katze, 
wird sie weggejagt, die „ Schwarze“

Was???? Herrchen spielt noch keinen Golf??? 
Auf ihre Löcher sind sie stolz!

Wollen sie den Nachbarn grüßen, 
sie auf die frischgeputzten Scheiben niesen.

Buben heben schnell ein Bein 
riechen sie ein Mädchen fein.

Und die Babys, noch so klein, 
machen in die Wohnung rein.

Und glaubt es ruhig, hier und da 
liegt auch mal ein Hundehaar.

Was die sonst noch alles machen??? Fressen Gras und schlimme Sachen.

Wälzen sich im Katzenkot, 
wollen beißen Bienen tot. 
und, das ist besonders nett, 
Bullies schlafen gern im Bett!

Eines ist uns allen klar: 
Bullies sind einfach wunderbar.

Herzen auf vier Beinen

Der Rasenmäher

In der Wiese mit Gebrumm
fährt der Rasenmäher rum:


Frauchen spricht: Jetzt steht es fest !
Jetzt folgt der Welpen-Knatter-Test !

Oh, wie sind die Sechse ganz entsetzt,
um die Ecke rumgewetzt,

um von weitem erst mal schau'n,
was rattert da um unserm Baum ?

Doch der "Clan", der freut sich sehr,
laufen all dem "Untier" hinterher.

Anton hebt sogar sein Bein,
muss es doch was Tolles sein.

Also, ran an die Bulletten !
Warum sollen sie erschrecken ?

Alles kommen zu dem Schluss:
Rasenmähen ist ein Muss !

Und liegt's dann da, das frische Gras,
macht das Ganze auch noch Spaß

Der Flohdampfer

Spät in der Nacht von einer Sause,
kommen unsre Leut nach Hause.

Und pfui Teufel, Schreck, oh Graus, 
müssen wir alle noch mal raus,
.in die Wiese hinters Haus.

Was uns gar nicht arg beglückt 
sind die beiden denn verrückt??????

Doch, he was ist denn das, 
was liegt denn da, im nassen Gras???? 
Ein Ball, so schön und rund, 
doch lange nicht so bunt, 
wie wir ihn als Spielzeug kennen.
Schnell die Nasen rein gestreckt 
Aua, wir sind sehr erschreckt 
und sofort von dannen rennen, 
schnell zu Herrle rein ins Bett, 
doch das war wohl gar nicht nett.

Der schreit nämlich Hilfe, nein, 
mit Flöhen kommt ihr hier nicht rein.

Frauchen grimmig: alle raus 
und noch mal geht es hinter's Haus.

In Reserve, eine Dose 
zischt und stinkt nicht grad nach Rose
und die Bürste kreuz und quer 
fegt auf uns armen Bullies hin und her.

Und die Moral von der Geschicht, 
trau niemals einem Igel nicht.

Die Rasselbande

Petersilie, Suppengrün, ganz besonders frisch,
kam es auf den Tisch.
Doch da kam die wilde junge Bande
. . . und, - oh Schande !

Petersilie, Suppengrün,
nicht mehr frisch und nicht mehr grün,
lag zerstört im Grase,
fraß es nicht mal unser Hase.

Welch' eine Pracht !
Frauchens Auge weint und lacht.


Die Vögel

Gut gefüttert über Winter, gibt’s bei uns viel Vogelkinder.
Vogelmama ganz gewitzt, sich auch mal was vom Tisch stibitzt.
Bullies meinen lass die mal, Herrchen freut sich, die sind ja zahm.

Doch eines Abends, man glaubt es kaum, großes Gezeter hinten am Zaun.
Susi unsere kleine Dicke, ist sonst wirklich keine „Zicke“, rennt im Garten kreuz und quer,
die Amselfamilie hinter ihr her.
Die Amseln schreien: Lass das sein, komm niemals mehr in unsere Wohnung rein
und ich, ich glaub's zwar selber nicht, doch dies ist eine wahre Geschicht'.